Gästebuch 

 Eure Meinung ist uns

 Wichtig !!!

 

 

  Gallery Update 

 

 ...in 2017

 

 
 

 24 Stunden- Kampf bis zur Erschöpfung

 

# 136 Team GA Motorsport

Mörderischer Staub und drückende Hitze, so empfing der Eurospeedway Lausitz die Motorsportler zum 24h Rennen.

 

Trotzdem stellten sich auch die Eisenhüttenstädter Motorsportler der enormen Herausforderung. Ganz besonders wissen wollten es Detlef Märker und Ronny Scharn vom MV REW/EKO Stahl e.V. Eisenhüttenstadt, die sich als Iron-Männer allein die 24h über die Strecke prügelten. 51 Fahrer hatten sich in dieser Klasse eingeschrieben, denen sich Detlef Märker mit einer nur 85ccm starken Suzuki entgegenstellte. Platz 37 hieß das Ergebnis; tolle Leistung des über 50 jährigen.

 

Ronny, ein Neuling in der „Gewichtsklasse" ließ es erst mal ruhig angehen, musste er doch seine Kräfte für den langen Zeitraum einteilen. Umso erfreulicher der 27. Platz, ein Ergebnis was richtig stolz machen kann.

 

Als Team GA Motorsport gingen 4 Fahrer in der Klasse Sportfahrer an den Start. Kay Awe und Mario Hille vom MV REW wurden durch Dennis Schröter, Team Zupin Deutschland und Dirk Schumann vom MSC Dahlen unterstützt. In dieser Klasse waren es sage und schreibe 125 Mannschaften, mit internationaler Besetzung, die es wissen wollten. Nach einem furiosen Start um 18.00Uhr schob sich unsere Mannschaft unter die ersten 5 Plätze, aber wie so oft schlug wieder einmal die Defekthexe zu. Neben Kupplungsproblemen an 2 Maschinen fiel in der Nachtetappe bei Kay das Licht aus, 10 km Irrfahrt über die Strecke trieben ihn fast an den Rand des Wahnsinns! Am Morgen dann die Quittung, nur noch Platz 12. Aber ein hervorragend kämpferisches Team, unterstützt durch eine Mechanikermannschaft um Bernd Wenzel und Ronny Wonneberger, ließ sich davon nicht einschüchtern. Der 6 Platz in der Gesamtwertung ist das bisher beste Ergebnis unserer Männer in der Sportfahrerklasse.

 

Am Ende waren sich alle einig, es war eine prima Leistung aller, egal ob Fahrer, Mechaniker, die Verpflegung um Ines Wenzel und ihren Helfern bis zu den „Rundenzählern", die 24h nicht von der Stelle wichen um den Fahrern eine sichere Hilfe zu sein. Jetzt heißt es erst einmal ganz schnell Wunden pflegen, denn am kommenden Wochenende geht es schon wieder zum 5.und 6. Lauf der Landesmeisterschaft im Motorradbiathlon nach Lübbenau.

 

Lothar Knofe

mehr Bilder >>>

Ergebnisse Übersichten >>>

 

Termine               

- Angaben ohne Gewähr -

 

 MV REW/EKO Stahl e.V.

 YouTube Channel

 

 EDO auf´s IPhone !!!

 

zum

vergrößern

anklicken !!!

 

Besucher: 379103

 

- Seit November 2009 -