Gästebuch 

 Eure Meinung ist uns

 Wichtig !!!

 

 

  Gallery Update 

 

 ...in 2017

 

 
 

 Motorsport vom Feinsten -24 Stunden durch dick und dünn bei den E-Days 

 

 

Ein nicht gerade ruhiges Pfingstwochenende liegt hinter den Motorsportlern aus Eisenhüttenstadt. Stellten sie sich doch der schweren Aufgabe, 24 Sunden gegen Fahrer aus ganz Europa ihren Mann zu stehen. Fast 180 Teams mit über 640 Fahrern gingen auf dem „Östereicher" in Torgau/Neiden das Rennen, den Endurance - Day, an. Auf einem abwechslungsreichen, ca. 10 km langen Rundkurs galt es, sandige Waldpassagen und eine lehmig, rutschige Motocrossstrecke zu bezwingen.

 

Ein besonderes Highlight war ein Streckenabschnitt durch zwei alte Wohnblöcke; Treppe rauf, Flur lang, Treppe runter und gleich wieder über eine Schräge in den ersten Stock des zweiten Gebäudes um dort durch den langen Flur aus einem Mauerdurchbruch wieder ins Freie zu gelangen. Gerade in der Nacht war dies für die Fahrer eine Herausforderung und hatte für Helfer und Zuschauer schon etwas Gespenstisches.


Unsere Fahrer vom GA Motorsport Team und dem MV REW/EKO Stahl e.V. waren sowohl in der Klasse Prestige, der Klasse Sports Class Bike und den Iron Man vertreten. Bei den „Eisernen" ging Detlef Märker mit seiner 80 ccm Suzuki an den Start. Für ihn galt es allein in den 24 Stunden eine höchstmögliche Rundenzahl zu erreichen. Mit 30 gefahrenen Runden erkämpfte er sich als Hobbyfahrer einen beachtlichen 37. Platz von insgesamt 69 gestarteten.


In der Prestige Klasse startete unsere Mannschaft als Team Zupin Husqvarna, mit dabei Kay Awe. In dieser Klasse steht für die Mannschaft nur ein Motorrad zur Verfügung, welches von 4 Fahrern über die gesamten 24h durch das Gelände getrieben wird. Zwei Drittel der Renndistanz waren bereits absolviert, ein sehr guter 6. Platz herausgefahren, als ein technischer Ausfall alle Hoffnungen platzen ließ. Dadurch wurde diese Mannschaft bis auf den 14. Platz „durchgereicht".


Die Sports Class Bike waren am stärksten besetzt. In dieser Klasse führt jeder Fahrer sein eigenes Motorrad an den Start. 89 Mannschaften wollten es wissen und dementsprechend wurde auch gekämpft. Auch Thomas Knofe ließ es sich, wie schon im vorigen Jahr nicht nehmen, sich dem harten Wettbewerb in dieser Klasse zu stellen. Als Lohn für ihre Anstrengungen stand am Ende ein beachtlicher 9. Platz zu Buche. Allen Fahrern unserer Mannschaften einen herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen.


Dies alles ist nur möglich, durch ein eingespieltes Team an „Schraubern" und Zeitnehmern hinter den Fahrern stehen und fleißigen Frauen, die sich rund um die Uhr um das leibliche Wohl aller kümmern.


Ebenfalls gilt unser Dank den "kleinen" Firmen unserer Stadt, die es sich nicht nehmen ließen, auch in einer wirtschaftlich harten Zeit, unseren Sportlern unter die Arme zu greifen.

Lothar Knofe
MV REW / EKO Stahl.e.V.

 

Hier gehts zu den Ergebnissen

Videos vom Rennen

Bilder vom Rennen

 

Termine               

- Angaben ohne Gewähr -

 

 MV REW/EKO Stahl e.V.

 YouTube Channel

 

 EDO auf´s IPhone !!!

 

zum

vergrößern

anklicken !!!

 

Besucher: 379076

 

- Seit November 2009 -