Gästebuch 

 Eure Meinung ist uns

 Wichtig !!!

 

 

  Gallery Update 

 

 ...in 2017

 

 
 

 ADAC Offroad-Endurance-Cup 2010 erfolgreich heimgefahren

 

# 402 Rainer Kögel, Bild: Andreas Kreis

Es ist noch gar nicht lange her, dass wir in Eisenhüttenstadt (Diehloer Bergring) den 4. Lauf zu der in Berlin/Brandenburg ausgetragenen Meisterschaft ausrichteten und nun sind die Würfel bereits gefallen.

 

Drei Sportfreunde des Motorsportvereins REW/EKO Stahl e.V. Eisenhüttenstadt schrieben sich am Jahresanfang in die Starterlisten ein, um in 8 Wertungsläufen den Kampf gegen die Uhr aufzunehmen.

 

3-Stunden-Enduro heißt das Ganze und bedeutet sich drei Stunden gegen alle Angriffe der anderen Sportfreunde und den des inneren Schweinehunds zu erwehren.

 

Rainer Kögel, Uwe Spät und Olaf Kölle stellten sich dieser Aufgabe und wie Rainer sagte, waren auch alle Rennen ein Schmankerl für sich.

 

Im letzten Rennen legten der MSC Hörlitz noch eine Kohle drauf und ließen die „Mädels" und „Jungs" gleich vier Stunden fahren. Ist ja schließlich genug Zeit zum Ausruhen über den Winter!

 

Umso erfreulicher, dass Rainer Kögel und Uwe Spät immerzu souverän in die Punkte fahren konnten, aber trotzdem erst im letzten Rennen die Sache so richtig rund gemacht wurde.

 

Rainer Kögel holte sich nun bereits zum zweiten Mal den Meistertitel in der Klasse Senioren und das bei dem beachtlichen Fahrerfeld von 29 Aktiven.

 

Uwe Spät, unser „alter Mann", setzte sich in der Sonderwertung Ü 50 + durch und sicherte sich somit den ersten Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle, haben sie doch wieder einmal den Motorsportverein REW/EKO Stahl e.V. Eisenhüttenstadt würdig vertreten.

 Lothar Knofe

 

 Staubschlacht auf dem „Diehloer Bergring" - 04.07.2010

 

# 121 Ziem,Andreas - 2. Platz_Klasse E1

Man hatte das Gefühl, dass am vergangenen Sonntag nicht nur die mörderische Hitze, sondern auch gleich der Staub aus der Sahara an den „Diehloer Bergring" mit kam. Einem Sandsturm gleich jagte das Fahrerfeld von 94 Unerschrockenen nach dem Startschuss auf den 5,6 km langen Kurs. Unter ihnen auch zwei Frauen.

 

Der Motorsportverein REW/EKO Stahl Eisenhüttenstadt e.V. war Ausrichter des 2. ADAC Endurorance-Cup, um wieder einmal guten Motorsport nach Eisenhüttenstadt zu holen.

 

Bei teilweiser keiner Sicht auf der Strecke kämpften die Fahrer drei lange Stunden, um in dieser Zeit möglichst viele Runden zu erreichen. Auch viele Eisenhüttenstädter und Fahrer aus der Umgebung nutzten die Chance, sich einer solchen Herausforde-rung zu stellen.

 

Die sieben Fahrer des Gastgebers setzten alles daran, um sich vor heimischem Publikum gut in Szene zu setzen. Allen voran Rainer Kögel, der seine führende Position in der Meisterschaft ausbauen wollte. Aber ein Schlauchwechsel am Hinterrad ließ die reelle Chance eines Sieges in der Klasse Senioren platzen, dadurch „nur" Platz 6. Besser lief es für Thomas Knofe, der sich über einen 2.Platz in der Klasse E2 freuen konnte. Die gleiche Platzierung hatte er auch am Samstag in Luckau in der Landesmeisterschaft im Motorradbiathlon erreicht.

 

Nicht weniger flink war Mario Hille unterwegs, ein 4.Platz war der Lohn in der Klasse Senioren, in der immerhin 28 Fahrer am Start waren. Weiterhin platzierten sich in dieser Klasse Roman Kühne Platz 20 und Uwe Spät Platz 21. Ronny Wonneberger startete in der Klase E3 und erreichte hier Platz 13 und Olaf Kölle Platz 16 von 19 Startern.

 

Aber nicht weniger wacker schlugen sich die Hobbyfahrer der Region, allen voran Rene Kranich in der Klasse E1 mit einem 11.Platz von 19 Startern. In der Klasse 2 erkämpften sich Danilo Gebbert einen 15. und Sebastian Kraske den 19. Platz. Mario Wonneberger wollte es in der Klasse Senioren wissen und holte sich den 17. Platz und Ronny Scharn Platz 25. Egal welcher Platz erreicht wurde, eigentlich hätte jeder Teilnehmer einen Pokal erhalten müssen.

 

Diese packenden Zweikämpfe auf der Strecke wurden von ca. 250 Zuschauern verfolgt. Die Veranstalter hätten gern mehr Zuschauer gewünscht, aber die Hitze hielt sicherlich viele davon ab. Jana's Bistro hatte trotzdem alle Hände voll zu tun um die „Brände" in den Kehlen zu löschen. Auch der Streckensprecher ließ trotz trockener Zunge nicht locker, um immer wieder die aktuellen Zwischenstände durchzugeben.


Zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben wieder viele Helfer und verständnisvolle Diehloer Anwohner.

Lothar Knofe
1. Geschäftsführer

weiter zur Gallery >>>

 

 3h-Enduro -  Diehloer Bergring 04.07.2010

 

Veranstalter:

Motorsportverein REW/EKO Stahl Eisenhüttenstadt e.V.

 

Postanschrift Veranstalter:

 

Lothar Knofe

Fürstenberger Straße 7

15890 Eisenhüttenstadt

Tel. 03364-71234

Fax 03364-378156

Mobil: 0177-3760218

 

+++++++++++++++

Postanschrift Nennungen:

Bitte alle Nennungen postalisch an:

 

Rainer Kögel
Friedensweg 5
15890 Schlaubetal/OT Bremsdorf

 

+++++++++++++++

Ausschreibung 3h-Enduro in Eisenhüttenstadt/Diehlo

Nennung 3h-Enduro in Eisenhüttenstadt/Diehlo

Zeitplan

Anfahrtsskizze Diehloer Bergring

 Winterpause nun endlich beendet !!!

 

Am 28.März 2010 ging es nun endlich wieder zur Sache. Geladen hatte die MSG Eberswalde auf dem Motosportgelände in Lübbenau. Die Karten sind nun neu gemischt. Die Gesamtsieger des Vorjahres in der Klasse E1-E3 müssen gemäß dem Reglement dieses Jahr nun in der Sportfahrerklasse starten. Somit ist für eine Verschiebung der Leistungsdichte in den unterschiedlichen Klassen gesorgt und verspricht somit spannende Fights auf der Strecke. Mehr Infos dazu sind nachzulesen im aktuellen Reglement des ADAC-Endurance-Cup 2010.

 

Pünktlich um 10.00 Uhr ging es nun wirklich los. 125 Enduristen wurden auf die Strecke (frei-)gelassen. zum 1.Lauf des ADAC-Endurance-Cup in Lübbenau. Ausgetragen wurde die Veranstaltung durch die MSG Eberswalde. Es bot sich eine gut vorbereitete Strecke, mit extra für den Lauf angefertigten Hindernissen, um hier noch einmal die technisch fahrerische Leistung des einzelnen Fahrers abzurufen.


Der Gesamtsieger 2009 in der Klasse S (Fahrer des Jahrgangs 1970 oder älter) , Rainer Kögel vom MV REW EKO/Stahl mit Startnummer 401, belegte bei diesem Rennen in seiner Klasse den beachtlichen 2. Rang, nach Jens Hinrichs #511. Für Rainer Kögel gilt es in diesem Jahr seinen Titel zu verteidigen, was sicherlich keine leichte Aufgabe werden wird, wenn man sich die Rundenzeiten seiner Konkurrenten anschaut.

 

Weitere Infos zur den Ergebnissen unter www.triga-zeitnahme.de oder im Downloadbereich.


Ergebnisse pro Klasse

 

 Allgemeine Formulare

 

Termine               

- Angaben ohne Gewähr -

 

 MV REW/EKO Stahl e.V.

 YouTube Channel

 

 EDO auf´s IPhone !!!

 

zum

vergrößern

anklicken !!!

 

Besucher: 379094

 

- Seit November 2009 -